Freitag, 27. Dezember 2013

Tanze, auch wenn die anderen die Musik nicht hören.


"And those who were dancing were thought to be insane by those who could not hear the music."


Tanze, auch wenn die anderen die Musik nicht hören.
Du kannst dir sicher sein, dass die Musik existiert, wenn du sie hörst. Warum zählen die anderen? Nur du kannst dir sicher sein, dass es dich gibt. Nur das Jetzt zählt. Jetzt ist es schon wieder vorbei. Du lebst in diesem klitzekleinen Moment.

Du lebst nicht in Vergangenheit. Was passiert ist, ist passiert, nichts kann mehr geändert werden. Das Wort ist gelesen, der Buchstabe ist getippt. die Zeit, die vergangen ist, ist vergangen und wird auch nicht mehr zurückkehren. Du bereust Dinge nicht, weil du sie gemacht hast. Du bereust Dinge, die du sie nicht gemacht hast.

Du lebst auch nicht in der Zukunft. Du hast sie noch vor dir, du kannst sie beeinflussen, du kannst hoffen, du kannst träumen. Doch nichts wird so sein, wie du es dir vorgestellt hast.

Doch was bedeutet uns das Jetzt? Nichts. All unsere Träume, all unsere Wünsche, all unsere Erinnerungen - sie spielen in der Vergangenheit oder in der Zukunft. Dieser Moment, der jetzt ist, wird bald nicht mehr sein. "Heute" war gestern "morgen" und morgen wird "heute" "gestern" sein.

Tanze, auch wenn die anderen die Musik nicht hören.
Sei du selbst, auch wenn die anderen nicht wissen, wer du bist.
Bleibe verrückt. Und sei stolz darauf.

Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...